Nikolaus Hagen

Unfortunately, this content is not available in English at the moment. Showing original instead.

Biography

Projektmitarbeiter und Lektor am Institut für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck.

Laufendes Dissertationsprojekt zur nationalsozialistischen Kulturpolitik im Gau Tirol-Vorarlberg 1938–1945. Mitarbeit an historischen Forschungs- und Ausstellungsprojekten in Liechtenstein, Tirol und Vorarlberg. Zuletzt Co-Kurator der Ausstellung „Der Fall Riccabona“ am vorarlberg museum Bregenz (Laufzeit: Dez. 2016 bis Frühjahr 2017).

 

 

Ambiti di ricerca

Nationalsozialistische Kulturpolitik, Jüdische Regionalgeschichte im Alpenraum, Antisemitismusforschung

 

Bibliography

gem. mit Peter Melichar (Hg.), Der Fall Riccabona. Eine Familiengeschichte zwischen Akzeptanz und Bedrohung im 20. Jahrhundert (vorarlberg museum Schriften 22), Wien-Köln-Weimar 2016.

Mischehen. Nationalsozialistische Normen und Praktiken im Gau Tirol-Vorarlberg, in: Nikolaus Hagen/Peter Melichar (Hg.), Der Fall Riccabona, Wien-Köln-Weimar 2016, S. 402–421.

Das Ehepaar Gottfried und Anna Riccabona in Feldkirch, in: Peter Melichar/Andreas Rudigier/Gerhard Wanner (Hg.), Wanderungen. Migration in Vorarlberg, Liechtenstein und in der Ostschweiz zwischen 1700 und 2000, Wien-Köln-Weimar 2016, S. 95–113.

Carl Lehmann-Haupt. Ein Fallbeispiel für verwehrte Assimilation?, in: Sebastian Fink/Klaus Eisterer/Robert Rollinger/Dirk Rupnow (Hg.), Carl Friedrich Lehmann-Haupt. Ein Forscherleben zwischen Orient und Okzident, Wiesbaden 2015, S. 109–130.

Tod in den Bergen. Verunglückte jüdische Alpinisten in Tirol und Vorarlberg, in: Thomas Albrich (Hg.), Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Innsbruck-Wien 2012, S. 149–166.