Frank Britsche

Unfortunately, this content is not available in English at the moment. Showing original instead.

Biography

Studium der Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie und Erziehungswissenschaft von 2002-2008, anschließend Kurator von historischen Ausstellungen, Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes, Schulbuchautor und Tätigkeit in der außerschulischen Bildung, Promotion zum Dr. phil. über historische Feiern in Leipzig im 19. Jahrhundert, seit 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Lehreinheit Geschichtsdidaktik am Historischen Seminar der Universität Leipzig.

Zur Seite von Frank Britsche

 

Ambiti di ricerca

Erinnerungs- und Gedenkkultur, Historische Feiern und Jubiläen, Didaktik und Methodik des Geschichtsunterrichts, Public History und Stadtmarketing, Historisches Lernen im Museum

 

 

Bibliography

Historische Feiern im 19. Jahrhundert. Eine Studie zur Geschichtskultur Leipzigs. Leipzig 2016.

Zwischen „Heldenstadt“ und europäischem Gedächtnisort – 25 Jahre öffentlicher Umgang mit der Friedlichen Revolution in Leipzig. In: Werner Mezger, Werner (Hg.): 25 Jahre Erinnerung an das geteilte Europa. (Schriftenreihe des Instituts für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa, Band 56). Münster 2015, S. 85-103.

Erinnerungsfeiern als geschichtskultureller Ausdruck historischen Bewusstseins. In: Arand, Tobias; Seidenfuß, Manfred (Hg.): Neue Wege – Neue Themen – Neue Methoden?. Göttingen 2014, S. 211-222.

Sächsische Erinnerungsfeiern. Historische Jubiläen im 19. Jahrhundert. In: Řezník, Miloš; Rosenbaum, Katja; Stübner, Jos (Hg.): Regionale Erinnerungsorte. Berlin 2013, S. 119-131.

Schiller als jugendspezifischer Erinnerungsort im Deutschen Kaiserreich. In: Kenkmann, Alfons; Schmieding, Leonard (Hg.): Kohte, Kanu, Kino und Kassette: Jugend zwischen Wilhelm II. und Wiedervereinigung. Leipzig 2012, S. 11-32.