Geschichte und Region

Aktuelles Heft

25 (2016), 2

Dieses Heft widmet sich einem besonders ertragreichen Forschungsfeld der historischen Alpenforschung, nämlich der Interaktion zwischen transalpinen Warenströmen, zirkulierenden Menschen und Informationen einerseits und den Veränderungen lokaler Gesellschaften andererseits. Mit dem Schwerpunkt auf historischen Dynamiken von Verkehrs- und Infrastrukturmaßnahmen, dem Zusammenspiel und der Wechselwirkung von Durchquerungen, lokalen Gegebenheiten und Austauschbeziehungen mit dem Umland rückt die Perspektive auf die „gelebten Alpen“ als historische Erfahrungswelten in den Vordergrund.

Veranstaltungen

  • 12/10/2017 - 13/10/2017,
    unibz Aula D1.02
    Tagung: Gefährdete Demokratie?
    Deutschland und Italien zwischen Finanzkrise, Zuwanderung und Europaskepsis

    Seit 2008 kämpfen Italien und Deutschland mit den Folgen einer dreifachen Krise: der Krise der Finanzmärkte, der Krise durch den Flüchtlingszustrom sowie der Krise der Europäischen Union, gipfelnd im Votum der britischen Wähler für den Brexit. Diese dreifache Krise lässt in Deutschland wie in Italien das Vertrauen in etablierte politische Institutionen und Parteien schwinden, sie sorgt für Verstimmungen zwischen Berlin und Rom, und sie fördert den Aufstieg populistischer Bewegungen, die das „System“ nicht nur auf den Prüfstand, sondern in Frage stellen. Die Konsequenzen dieser Krise sind das Thema der Tagung: antidemokratische Gefährdungspotenziale, systemstabilisierende Gegenkräfte und tektonische Verschiebungen im deutsch-italienischen Verhältnis.

    Lesen Sie mehr... »
  • News

  • 15/03 2017

    Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte unibz - Stellenausschreibung

    Lesen Sie mehr... »
  • 18/10 2016

    Stefan Lechner, Mitglied von Geschichte und Region/Storia e regione, wird bei der Vorstellung von zwei Bänden der Untersuchungen zum psychiatrischen Krankenhaus Hall in Tirol sprechen:

    Lesen Sie mehr... »